s Sven Walter vom TV Lipperode ist deutscher Vizemeister im Doppel – Turnverein Lipperode

Die deutschen Meisterschaften im Doppel der Federfußballer fanden in Münster statt. Dabei hatte der TV Lipperode einige aussichtsreiche Doppel und den Qualifizierten. Allerdings musste bereits vor dem Turnier das Doppel Tanja Schlette / Philipp Münzner krankheitsbedingt passen. Neben Philipp Graefenstein / Sven Henneböle ging Sven Walter zusammen mit Philip Kühne von Flying Feet Haspe an den Start. Philipp Graefenstein / Sven Henneböle schafften als Gruppenzweiter nach einer Niederlage gegen Daniel Nass / Torben Nass vom Flying Feet Haspe den Sprung in das Viertelfinale. Dort unterlagen Sie in 3 Sätzen mit 21:15, 14:21 und 10:21 dem späteren Bronzedoppel Christian Weustermann / Noah Wilke vom CBC Wuppertal. Nach einer weiten Dreisatzniederlage gegen Florian Krick / Karsten-Thilo Raab vom FFC Hagen blieb nach einem Sieg im letzten Spiel noch Platz 7.

Die WM Bronzemedaillengewinner von 2017 Sven Walter vom TV Lipperode und Philip Kühne vom Flying Feet Haspe setzten sich in der Gruppe auch gegen den Mitfavoriten Stefan Blank / Christopher Zentarra vom FFC Hagen durch und wurden Gruppensieger. Weder im Viertelfinale noch im Halbfinale gegen Daniel Nass / Torben Nass vom Flying Feet Haspe war das Weiterkommen in Gefahr. Im Finale traf man sich dann wieder mit den Gruppengegnern Stefan Blank / Christopher Zentarra vom FFC Hagen wo man sich dann allerdings in 2 Sätzen mit 18:21 und 18:21 mit dem Vizemeistertitel begnügen musste.